Wie wird Brennholz hergestellt



Der Wald in der Schweiz wird nachhaltig bewirtschaftet. Das heisst, es wird nicht mehr Holz geerntet, als auch wieder nachwächst und die Waldfläche darf nicht verkleinert werden. Das sind gesetzliche Vorgaben, welche alle Waldbesitzer und -besitzerinnen einhalten müssen.


Im Rahmen der Holzschlagplanung legt der Förster fest, in welchem Wald ein Holzernteeingriff stattfinden soll. Er zeichnet die zu fällenden Bäume an und diese werden danach gefällt und in die verschiedenen Sortimente aufgeteilt. Das wertvolle Stammholz kommt in die Sägerei und wird meistens für die Möbelherstellung oder als Bauholz für Häuser verwendet. Das Holz in der Baumkrone hingegen eignet sich hervorragend für die Herstellung von Energieholz, welches lokal weiterverarbeitet wird. Einerseits wird Stückholz für Einzelraumfeuerungen (Kachelofen, Kaminofen, Cheminée usw.) hergestellt oder Hackschnitzel für automatische, meistens grössere Feuerungen, welche oft über Wärmeverbünde ganze Quartiere oder Dörfer mit Wärme versorgen.

Damit die Qualität des Brennholzes stimmt, muss das Holz zuerst in Einmeterstücke gesägt und anschliessend gespalten werden. Vor der Verbrennung muss das Holz genügend getrocknet werden. In der Regel werden die Scheiter 2 bis 3 Jahre an einem trocken gut durchlüfteten Ort gelagert werden. Ist die Trocknung abgeschlossen, kann das Holz weiterverarbeitet werden. Je nach Kundenwunsch werden die Scheiter auf eine Länge von 50, 33 oder 25 cm gesägt und anschliessend ofenfertig ausgeliefert.


Buchenbrennholz gilt als sehr hochwertig in Bezug auf den Energieinhalt. Praktisch gleichwertig sind Sortimente mit harthölzigen Baumarten wie Esche, Eiche, Ahorn und Kirsche. Oft werden auch Fichten oder Tannen verwendet. Diese ergeben zwar nicht ganz so viel Wärme ab bei vergleichbarem Volumen, dafür ist die Ambiance bei einer Wohnraumfeuerung merklich stimmungsvoller. Tannenholz knistert richtig schön bei Verbrennen.


Ofenfertiges Brennholz aus der Region liefert Ihnen Ihr Forstbetrieb entweder direkt nach Hause oder Sie können es bequem an einem Selbstbedienungsstand in Ihrer Nähe abholen. Schauen Sie sich auf der Karte um!